Birgit Gewiss wurde durch einen anea-moni-Flyer auf unser Projekt aufmerksam.
Als sie im Gespräch mit uns erfuhr, dass es Familien gibt, wo das Geld für
Weihnachtsgeschenke für die Kinder einfach nicht reicht, hatte sie eine Idee.
Sie legte in Ihrer Praxis Wunschzettel von unseren Förderkindern aus und viele
Ihrer Patienten freuten sich, einem Kind zu Weihnachten einen Wunsch erfüllen
zu können. Am 21.12.2010 wurden die liebevoll verpackten Geschenke von
anea-moni abgeholt und in den Familien verteilt. Die Freude bei den Familien
über die Geschenke war riesengroß. Eine Mutter sagte mit Tränen in den Augen,
„das ist ja ein richtiges Weihnachtswunder“…
Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Birgit Gewiss und Ihren Patienten für
dieses „Weihnachtswunder“.